alert icon
Internet Explorer 8 iwird nicht auf dieser Website unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihre Version des Internet Explorer oder verwenden Sie einen aktuelleren Browser.
Nachricht ausblenden hide icon
Swagelok Switzerland – ARBOR Fluidtec AG

Your Authorized Swagelok Sales and Service Center

Erleuchtung ohne externe Energiezufuhr

Für jahrzehntelange Erleuchtung ohne externe Energiequelle

Im Sommer 2020 durfte Swagelok ein weiteres spannendes Custom Solution Projekt realisieren. Für mb-microtec, globaler Marktführer in der Produktion von selbst leuchtenden Gaslichtquellen haben wir ein kundenspezifisches Panel zur Gas-Prüfung gebaut. Falls auch Sie eine Uhr am Handgelenk tragen, welche Nachts leuchtet, ist die Chance gross, dass diese trigalight® beinhaltet.

 

Das 1969 gegründete Schweizer Unternehmen mb-microtec entwickelte und produziert trigalight, eine Leuchtquelle, welche ohne zusätzliche Energie über Jahrzehnte leuchtet. Winzige Röhrchen sind mit Tritium Gas gefüllt und werden weltweit an Uhren-, Sicherheits- und Automobilindustrie, sowie an die Raum- und Luftfahrtindustrie geliefert.


Produktionsgebäude von mb microtec

 

Die Entwicklung und Produktion findet in der Nähe von Bern unter höchsten Qualitätsansprüchen statt. In einem komplizierten Verfahren werden Glas-Röhrchen beschichtet, mit Tritium Gas gefüllt, auf die gewünschte Länge zurechtgeschnitten und luftversiegelt. Abschliessend wird jedes einzelne trigalight einer strengen Qualitäts- und Sicherheitskontrolle unterzogen. Dies führte zur Zusammenarbeit mit Swagelok, denn für die Befüllung und Prüfung der Glasröhrchen ist höchste Präzision gefragt. Dazu wurde eine Baugruppe geplant und in Wohlen gebaut, um Leckagen im Fluidsystem während des ganzen Prozesses zu vermeiden.

BRAUCHEN AUCH SIE EINE KUNDENSPEZIFISCHE LÖSUNG?

custom solution panel  Baugruppe made in Switzerland
Kundenspezifische Baugruppe für die Gasprüfung

 

Mehr über Tritium

Tritium als auch sein Zerfall-Produkt, ein Heliumisotop, sind im Vergleich zum früher eingesetzten Radium ungiftig. Als Gas ist Tritium (H3), ein Isotop des Wasserstoffes, welches auch in der Natur in Spuren vorkommt. Auf natürliche Weise entsteht Tritium vor allem in der Stratosphäre.
Zudem ist Tritium ein Nebenprodukt aus der Energiegewinnung durch Schwerwasserreaktoren. Es wird in einem aufwändigen Verfahren aus dem Kühlwasser gewonnen. Dank zwei Neutronen ist der Tritiumkern instabil und zerfällt mit einer Halbwertszeit von gut 12 Jahren.  

Traser swiss H3 watches

1989 brachte mb-microtec die weltweit erste selbst leuchtende Uhr unter der Marke traser auf den Markt. Damals wurde die Uhr unter Anderem der US-Army geliefert, da sie deren spezielle Anforderungen erfüllte. Die Selbstleuchttechnologie trigalight garantiert die einwandfreie Ablesbarkeit der Zeit im Dunkeln und gibt 24/7 eine unveränderte Lichtgarantie während mindestens zehn Jahren ohne externe Energiequelle ab. Die Uhren sind robust, dauerhaft, bis zu 20 bar wasserdicht und zu 100% swiss made.

WEITERE REFERENZPROJEKTE FINDEN SIE HIER

Sie haben Fragen zu unseren Serviceleistungen oder zu unseren Produkten? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.
E-Mail info@arborag.ch | Tel. +41 56 485 61 61